Skip to main content
 

TERMS & BEDINGUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen für A-bon elektronisches Geld in der Republik Österreich

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („Allgemeine Bedingungen“) regeln Ihre Rechte und Pflichten, unter denen Sie das elektronische Geld A-bon („A-bon“) verwenden müssen. Die Allgemeinen Bedingungen stellen ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Nutzer („Sie“ oder „der Nutzer“) und uns als Serviceanbieter für A-bon elektronisches Geld, sowie Bestimmungen nach denen wir das elektronische Geld ausgeben und unsere Dienste bezüglich des A-bons leisten, dar.

1.2. Der Herausgeber des elektronischen Geldes ist die Gesellschaft Aircash d.o.o., Švearova 1, HR-10000 Zagreb, persönliche Identifikationsnummer: HR99833713101 (“wir” oder „der Herausgeber“). Das A-bon elektronische Geld geben wir im Einklang mit der von der Kroatischen Nationalbank („HNB“) ausgestellten Genehmigung zur Herausgabe von E-Geld (251-020/10-19/BV vom 03.10.2019), heraus. Der Herausgeber gibt den A-bon unter der oben genannten Lizenz aus, die aufgrund der Eintragung ins Register der Zahlungsinstitute und der Institutionen für elektronisches Geld von EBA, einschließlich Österreichs, innerhalb des ganzen Europäischen Wirtschaftsraums gültig ist: https://euclid.eba.europa.eu/register/pir/view/PSD_EMI/HR_HNB!IEN116.

1.3. Mit dem Kauf, bzw. der Nutzung des A-bons erklären Sie sich mit der Geltung dieser Allgemeinen Bedingungen zur Durchführung gelegentlicher Transaktionen einverstanden. Vor dem Kauf eines A-bons müssen Sie diese Allgemeinen Bedingungen sorgfältig durchlesen und vor der Anwendung des A-bons müssen sie diese Allgemeinen Bedingungen annehmen, um den A-bon nutzen zu können. Wenn Sie diesen Allgemeinen Bedingungen teilweise oder überhaupt nicht zustimmen, kaufen Sie und verwenden Sie bitte den A-bon nicht.

1.4. Unsere Vertriebsstelle (siehe Artikel 4 unten) wird Ihnen vor dem Kauf des A-bons auf Ihre Anforderung eine Druckfassung dieser Allgemeinen Bedingungen geben. Sie können ebenfalls jederzeit ein Exemplar der Allgemeinen Bedingungen von der Website herunterladen.

2. Änderung der Allgemeinen Bedingungen

2.1. Wir sind berechtigt, diese Allgemeinen Bedingungen zu ändern, wenn wir es für nötig halten oder es gesetzlich vorgeschrieben ist. Soweit wir es vorhaben sollten, werden wir Sie über die geplante Änderung mindestens 2 Monate vor dem vorgeschlagenen Änderungsbeginn informieren. Alle Informationen und Änderungen werden auf der Website https://aircash.eu (“Website“) veröffentlicht. Wir laden Sie ein, die Website regelmäßig wegen möglichen Informationen oder Änderungen der Allgemeinen Bedingungen zu besuchen.

2.2. Wir werden davon ausgehen, dass Sie mit den vorgeschlagenen Änderungen einverstanden sind und ihnen zustimmen, wenn Sie vor ihrem Inkrafttreten keine schriftliche Erklärung über das Ablehnen der Änderungen vorlegen. Wenn Sie die Änderungen annehmen, werden sie für Sie verbindlich und in allen Transaktionen amit A-bon angewandt.

2.3. Vor dem Inkrafttreten haben Sie das Recht, den Vertrag gebührenfrei zu kündigen, mit irgendeinem Datum vor dem Inkrafttreten der Änderungen. In den angebotenen Änderungen der Allgemeinen Bedingungen werden wir Sie auf die Folgen Ihres Nichtreagierens, sowie auf das Recht auf gebührenfreie Kündigung des Vertrags mit sofortiger Wirkung, hinweisen. Für weitere Informationen zu Vertragskündigungen sehen Sie den Artikel 7 (Kündigung).

2.4. Die Funktionserweiterungen unserer Dienste oder die Einführung neuer Dienste, die die vorhandenen nicht beeinflussen, stellen keine Änderung der Allgemeinen Bedingungen dar.

3. Gebühren

3.1. Der Herausgeber berechnet dem A-bon-Nutzer keine Gebühren bei der Ausgabe des elektronischen Geldes.

3.2. Wir berechnen keine Gebühren für die Prüfung des A-bon-Guthabens. Gebühren werden aber für Folgendes berechnet:

3.2.2. Bereitstellungsgebühr: gratis für die ersten 6 Monate nach dem Kauf, danach 3 Euro monatlich. Dieser Betrag wird von ihrem A-bon Guthaben abgezogen.

3.2.3. Umrechnungsgebühr: gemäß Absatz 8.5: 2% des Transaktionsvolumens.

3.2.4. Die Rücktauschgebühr wird gemäß Artikel 6 in Höhe von 7,5% berechnet.

4. Kauf eines A-bons

4.1. Durch den Kauf eines A-bon nehmen Sie diese Allgemeinen Bedingungen an und schließen mit uns einen Vertrag über die Ausgabe des elektronischen Geldes ab. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Aus technischen Gründen kann auf einem A-bon ein Ablaufdatum gedruckt werden, dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf die Vertragsdauer oder das auf dem A-Gutschein gespeicherte Guthaben.

4.2. Den A-bon können sie in Vertriebsstellen kaufen, mit denen wir einen Vertrag haben („Vertriebsstellen“). Sie können die nächstgelegene Vertriebsstelle auf der Website mithilfe der Suchmaschine finden. Der A-bon darf nicht über Online-Filesharing-Plattformen geteilt werden.

4.3. Einen A-bon können Sie ausschließlich an einer Vertriebsstelle kaufen, nachdem sie den auf dem A-bon geschriebenen Geldbetrag („Guthaben“) gezahlt haben. Der A-bon ist in Wertstufen gemäß Punkt 5.1. vorhanden.

4.4. Für den Kauf des A-bons müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

4.5. Jedem A-bon ist eine einmalige Identifikationsnummer („PIN“) zugeordnet. Beim Kauf des A-bons an der Vertriebsstelle bekommen Sie einen Papiergutschein, der unter anderem die PIN enthält. Die Daten am Gutschein, besonders die PIN, sollten Sie nicht fremden Menschen verraten.

4.6.Abgesehen von den in Artikel 4 aufgeführten Bedingungen sind für den Kauf eines A-bons keine weiteren Bedingungen erforderlich.

5. Ausgabe und Nutzung von A-bon

5.1. Der A-bon wird in Form eines Gutscheins in den auf der Website des Herausgebers gezeigten Wertstufen ausgegeben. Jeder A-bon hat eine einmalige PIN auf dem Gutschein, die in der zentralen Datenbank des Herausgebers aufbewahrt wird.

5.2. Das A-bon elektronische Geld gilt sofort nach Erhaltung der Zahlungsmittel an der Vertriebsstelle als ausgestellt und Sie werden zum Besitzer des elektronischen Geldes, dessen Herausgeber Aircash ist und welches im A-bon gespeichert ist.

5.3. Für die Nutzung des A-bons und Kauf von Produkten oder Dienstleistungen muss vom A-bon-Besitzer kein Nutzerkonto erstellt werden.

5.4. Den A-bon können Sie für Einkäufe in Online-Shops verwenden (Verkäufer von Waren und Dienstleistungen in Online-Shops), die den A-bon als ein Zahlungsmittel akzeptieren („Webshops“). Nach dem Kauf können Sie den A-bon sofort für Zahlungen in Webshops verwenden. Für die Nutzung des A-bons ist der Zugriff auf einen PC oder ein ähnliches Gerät mit Internetverbindung nötig.

5.5. Der A-bon wird durch die Eingabe des 16-stelligen Codes in der Web-Schnittstelle verwendet. Durch die Eingabe beginnt der Bezahlvorgang und der Nutzer gibt mit seiner Autorisierung der Transaktion seine Zustimmung für die Ausführung des Zahlungsauftrags. Der Herausgeber prüft danach den Stand des A-bons in der zentralen Datenbank aller zugeteilten und aktiven A-bons und PINs. Wenn der Stand positiv ist, wird dem Webshop sofort eine Zahlungsbestätigung ausgestellt und der Nutzer kann sofort mit den gekauften Produkten, Dienstleistungen oder dem Geldsaldo in den Webshops verfügen. Dann sind Sie nicht mehr der Besitzer des elektronischen Gelds, das auf dem betreffenden A-bon gespeichert war.

5.6. Den A-bon können Sie nur einmal für den vollen A-bon- Betrag verwenden. Einmal verwendeter A-bon kann nicht wiederverwendet oder zum zweiten Mal herausgegeben werden.

5.7. Für denselben Bezahlvorgang („Transaktion“) können sie mehrere A-bons verwenden.

5.8. Beim Bezahlen mit dem A-bon wird Ihre PIN verlangt. Mit der Eingabe der PIN erteilen Sie dem Webshop unwiderruflich die Ermächtigung zur sofortigen Abbuchung des Zahlungsbetrags für den vollen Nennbetrag. Gleichzeitig ermächtigen Sie uns unwiderruflich, die Durchführung dieser Abbuchung und die Überweisung an den Webshop im gleichen Betrag zu veranlassen. Nach der Eingabe der PIN können die den Zahlungsauftrag nicht mehr widerrufen.

5.9. Alle Abbuchungen über A-bon erfolgen in Euro (EUR). Bei Zahlungen und/oder Dienstleistungen in anderen Währungen wird der zu zahlende Betrag gemäß Artikel 8 in Euro umgerechnet.

5.10. Der Weiterverkauf von A-bon ist ohne unsere ausdrückliche Erlaubnis verboten. Jede Überweisung des A-bons (mit oder ohne Gebühr), die den Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche und Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung widerspricht, ist ebenfalls verboten. Vor allem ist es verboten, den A-bon auf unbefugten Internet Plattformen zu verkaufen, weiterzuverkaufen, zu teilen oder zu kaufen. Das genannte Verbot bezieht sich vor allem auf Online-Teilen/Verkauf von Daten über Filesharing-Programme.

5.11. Falls Ihr A-bon beschädigt sein sollte, müssen Sie uns sofort darüber informieren, entweder per Telefon (die Nummer befindet sich auf der Website) oder per E-Mail (info@aircash.eu). Wenn der A-bon wegen der Beschädigung nicht verwendet werden kann oder er nicht repariert werden kann, werden wir Ihnen einen neuen A-bon zur Verfügung stellen. Wenn das Guthaben auf dem neu herausgegebenen A-bon größer als das auf dem beschädigten ist, werden Sie den Preisunterschied begleichen müssen.

6. Rücktausch

6.1. Sie können jederzeit den Rücktausch des sich auf ihrem A-bon befindlichen Betrags verlangen. Dafür müssen Sie uns eine E-Mail an info@aircash.eu senden, in der Sie einen Rücktausch verlangen oder Sie können den Kundenservice unter der auf der Website angegebenen Nummer kontaktieren. Vor dem Rücktausch müssen Sie uns die Seriennummer des A-bons, Ihren Vor- und Nachnamen und die Telefonnummer, Kopie ihres Lichtbildausweises (Personalausweis oder Pass), Kopie eines gültigen A-bons und ihres Kontos in der Republik Österreich oder in der Europäischen Union, auf das der Betrag überwiesen sein kann, samt IBAN und BIC, senden. Wegen Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten können wir auch andere Informationen von Ihnen verlangen, bevor wir den Rücktausch durchführen. Der Rücktausch wird unverzüglich, sofort nach Erhaltung der verlangten Angaben, durchgeführt. Eine Rücktauschgebühr wird nur in folgenden Fällen berechnet:

6.1.1. Wenn durch den Vertrag eine Vertragsdauer vorgesehen ist und Sie den Vertrag vor Ablauf dieser Geltungsfrist kündigen;

6.1.2. Wenn Sie den Rücktausch vor Vertragsablauf verlangen, außer in Fällen aus dem

Punkt 6.1.1. dieses Absatzes

6.1.3. Wenn Sie den Rücktausch nach Ablauf von einem Jahr nach Vertragskündigung verlangen.

7. Kündigung

7.1. Sie sind berechtigt, mit der Nutzung des A-bons jederzeit aufzuhören und den Rücktausch des Restbetrags gemäß Artikel 6 zu verlangen.

7.2. Wenn Sie sich entschieden haben, den A-bon nicht mehr zu benutzen und den Rücktausch anzufordern, werden wir Ihnen den ganzen ungenutzten Betrag unverzüglich auszahlen, vermindert um die Gebühren gemäß Artikel 6, wenn er angewandt wird.

7.3. Wenn unsererseits ein Verdacht auf Betrug oder Missbrauch des A-bons besteht, bzw. wenn wir aus Sicherheitsgründen gesetzlich dazu verpflichtet sein sollten, sind wir berechtigt, den A-bon sofort zu sperren. Dasselbe wird angewandt, wenn ein Verdacht besteht, dass der A-bon über ein Filesharing-Programm oder auf ähnliche Weise, mit oder ohne Bezahlung gekauft wurde. Wenn Sie uns kontaktieren und wenn wir der Meinung sind, dass diese Umstände nicht mehr bestehen, werden wir Ihnen einen Ersatz-A-bon zustellen. Wenn das Guthaben des neuausgestellten A-bons größer als der Guthabenrest auf dem gesperrten A-bon ist, werden Sie den Preisunterschied begleichen müssen.

8. Währung

8.1. Der A-bon wird in Euro (EUR) herausgegeben.

8.2. Der A-bon kann nur in den Webshops in der Republik Österreich verwendet werden.

8.3. Der A-bon kann auch im Ausland für grenzüberschreitende und internationale Transaktionen in denjenigen ausländischen Webshops verwendet werden, die den A-bon als ein Zahlungsmittel akzeptieren. In diesem Fall können die Preise der Produkte und Dienstleistungen in einer anderen Währung als Euro (EUR) angegeben sein.

8.4. Alle Zahlungen und Dienstleistungen in einer anderen Währung als Euro werden nach dem mittleren Wechselkurs der Geschäftsbank am Transaktionstag umgerechnet. Vor dem Transaktionsbeginn werden auf der Website des Händlers der Betrag in einer anderen Währung und der angewandte Wechselkurs gezeigt. Vor der Transaktion in einer anderen Währung müssen Sie Ihre Zustimmung für die Umrechnung der Währung nach den angegebenen Bedingungen geben.

8.5. Für jede Transaktion, die eine Währungsänderung einschließt (wenn sich die Währung des A-bons von der Zahlungswährung des Webshops unterscheidet), wird zusätzliche Gebühr für die Währungsänderung laut Artikel 3 angewandt. Wenn die Geschäftsbank Gebühren für die Währungsänderung berechnet, werden diese berechnet und unabhängig von unseren berechneten Gebühren von Ihrem A-bon abgezogen.

9. Ihre Sorgfaltspflichten, Sicherheit und PIN-Schutz

9.1. Sie sind verpflichtet zu prüfen, ob der A-bon die PIN und die Seriennummer beinhaltet. Nach Erhaltung des A-bons müssen Sie alle nötigen Schutzmaßnahmen für Ihre personalisierte Sicherheitsmerkmale des A-bons ergreifen. Wenn Sie die PIN und/oder die Seriennummer des A-bons nicht lesen können oder wenn Sie der Meinung sind, dass er auf irgendeine Weise Fehler hat, müssen Sie uns sofort darüber telefonisch (die Nummer befindet sich auf der Website) oder per E-Mail (info@aircash.eu) informieren, wobei Sie die Seriennummer des A-bons und Ihre Kontaktdaten angeben müssen. Wenn sich Ihre Behauptungen als begründet zeigen, werden wir Ihnen einen neuen A-bon zustellen.

9.2. Sie müssen Ihre A-bon-PIN vor unbefugtem Zugriff von Dritten aufbewahren und schützen. Niemand, einschließlich uns, hat das Recht, von Ihnen die PIN zu verlangen, außer bei Bezahlungen in den Webshops.

9.3. Alle Transaktionen über Ihren A-bon oder die PIN werden behandelt, als wären sie von Ihnen durchgeführt.

9.4. Wenn Sie der Meinung sind, dass eine Ihrer Transaktionen falsch durchgeführt wurde oder bei Verlust, Missbrauch oder unbefugter Verwendung des A-bons, müssen Sie uns sofort darüber informieren, und zwar spätestens innerhalb von 13 Monaten ab dem Transaktionsdatum.

9.5. Wenn Ihr A-bon gestohlen wurde, müssen Sie uns sofort darüber telefonisch (die Nummer befindet sich auf der Website) oder per E-Mail (info@aircash.eu) informieren, damit wir das restliche Guthaben auf Ihrem A-bon sperren können. Zum Sperren des A-bons benötigen wir seine Seriennummer. Nach Ihrer Benachrichtigung werden wir Ihren A-bon sofort sperren und Ihnen einen Ersatz A-bon mit dem Betrag, der nach der Sperre verblieben war, zustellen. Wenn der Wert des neuausgestellten A-bons größer als das restliche Guthaben auf dem gesperrten ist, werden Sie den Preisunterschied begleichen müssen.

9.6. Bevor wir Ihnen einen neuen A-bon zustellen, müssen Sie uns einen Beweis über den Kauf des gestohlenen A-bons zustellen. Im Falle eines gestohlenen A-bons können wir von Ihnen verlangen, uns die Polizeiprotokollnummer zuzustellen.

9.7. Sie tragen keine Verantwortung für Transaktionen, die als Verwendung eines verlorenen oder gestohlenen A-bons oder anderen Missbrauchs nach Ihrer Benachrichtigung durchgeführt wurden. Das gilt nicht im Falle Ihrer betrügerischen Handlungen.

9.8. Wenn Sie den A-bon verlieren oder er gestohlen wird, Sie es aber nicht melden oder wenn Sie ihn auf irgendeine Weise unleserlich machen, tragen wir dafür keine Verantwortung und werden ihn nicht umtauschen. Achten Sie darauf, dass Sie in diesem Fall den ganzen Betrag auf Ihrem A-bon verlieren können.

10. Einspruch und Beschwerden

10.1. Sollten Sie auf irgendeiner Weise mit dem A-bon oder unseren Dienstleistungen unzufrieden sein, so teilen Sie es uns per E-Mail an prigovor@aircach.eu mit, damit wir den Sachverhalt untersuchen können.

10.2. Jede Beschwerde wird spätestens zehn (10) Tage ab der Mitteilung bearbeitet und Ihnen auf die E-Mail, von der die Beschwerde gesendet wurde, geantwortet.

10.3. Wenn wir ausnahmsweise nicht in der Lage sein sollten, Ihnen innerhalb der Frist aus vorigem Absatz 10.2 dieses Artikels aus Gründen, auf die wir keinen Einfluss haben, zu antworten, werden wir Ihnen in dieser Frist eine vorläufige Antwort senden, mit der Begründung der Verspätung und einer neuen Frist für eine endgültige Antwort, die nicht länger als fünfunddreißig (35) Tage ab Empfang der Beschwerde sein wird. In der endgültigen Antwort über die Beschwerde werden wir Sie auf die Möglichkeit einer Beschwerde bei der Kroatischen Nationalbank HNB hinweisen.

10.4. Wenn Sie oder eine andere Person mit rechtlichem Interesse, einschließlich andere Verbraucher der Meinung sind, dass wir gegen unsere Pflichten aus dem Titel II und/oder dem Zahlungsgesetz oder dem Gesetz über elektronisches Geld verstoßen haben oder dass wir gegen die Verordnung (EU) Nr. 2015/751 und/oder Artikel 5, Absatz 2., 3., und 4 des Gesetzes über die Durchführung der Verordnungen der Europäischen Union im Bereich des Zahlungsverkehr gehandelt haben, können Sie bei der HNB als zuständiger Behörde einen Einspruch einlegen.

10.5. Außer einem Einspruch an die HNB, können Sie ebenfalls eine alternative Lösung für die Verbraucherstreitigkeiten vorschlagen. Den Vorschlag können Sie der Schlichtungsstelle der Kroatischen Handelskammer, Zagreb Rooseveltov trg 2 (www.hgk.hr/centar-za-mirenje) einreichen. Wir sind verpflichtet, in diesem alternativen Verfahren zur Lösung der Streitigkeit teilzunehmen.

11. Streitigkeiten mit den Händlern

11.1. Streitigkeiten betreffend Kaufgeschäfte mit dem A-bon, sowie Meinungsverschiedenheiten, müssen Sie mit dem Webshop regeln. Wir sind nicht für die Qualität, Sicherheit, Gesetzmäßigkeit, rechtliche oder materielle Mangel oder irgendwelche anderen Umstände oder Eigenschaften bezüglich der Produkte, bzw. der Dienstleistungen, die Sie mit dem A-bon kaufen, verantwortlich.

11.2. Wenn Sie den A-bon zum Kaufen genutzt und dabei ihre PIN eingegeben haben, können wir die Transaktion nicht mehr abbrechen.

12. Haftung

12.1. Sollten Sie durch unsere fahrlässige oder grob fahrlässige Handlung beschädigt sein, haften wir für Schäden und Ihren Verlust höchstens bis zum Restbetrag auf Ihrem A-bon die Verantwortung übernehmen. Für andere Verluste oder Schäden (z.B. Ehr- oder Ansehensverlust, immaterieller Schaden usw.) übernehmen wir keine Haftung.

12.2. Falls eine Zahlung durch unseren Fehler falsch durgeführt wurde, werden wir Ihnen sofort, nach unserer Selbsteinschätzung, entweder eine neue PIN herausgeben oder (und) auf Ihr Konto in der Republik Österreich oder in der Europäischen Union den betreffenden Betrag einzahlen, einschließlich aller Gebühren, die von Ihrem A-bon abgezogen wurden, wobei wir berechtigt sind, von Ihnen einen Beweis über den Kauf des A-bons, ein Identifikationsdokument und Kontodaten (falls nötig) zu verlangen. Das Genannte gilt nicht für folgende Fälle, in denen Sie für alle Verluste auf dem A-bon haften::

12.2.1. Wenn Sie betrügerisch gehandelt haben oder die Sicherheit Ihres A-bons fahrlässig oder grob fahrlässig gefährden haben; oder

12.2.2. wenn Sie es versäumt haben, eine falsch durchgeführte Transaktion innerhalb von 13 Monaten ab dem Transaktionsdatum anzufechten und uns zu melden.

12.3. Bei falschen Zahlungen oder falsch durchgeführten Zahlungen werden wir angemessene Maßnahmen ergreifen, um Ihnen bei der Befolgung und Rückerstattung der Zahlungsmittel zu helfen.

12.4. Wir haften nicht für Störungen oder Verschlechterungen unserer Dienstleistung oder für Störungen oder Verschlechterungen der Vermittlungsdienste, auf die sich unsere Dienste nach diesen Allgemeinen Bedingungen anlehnen, wenn solche Störungen oder Verschlechterungen wegen Ausnahmesituationen oder unvorhersehbaren Umständen außerhalb unserer Kontrolle oder der Kontrolle der betreffenden Vermittler aufgetreten sind.

12.5. Wir sind für keine indirekte und Folgeverluste verantwortlich, einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn oder immateriellen Schaden. Wir sind ebenfalls für keine Verluste verantwortlich, die aus unserem Handeln im Einklang mit gesetzlichen Vorschriften und rechtlichen Anforderungen hervorgehen.

12.6. Nichts aus diesen Allgemeinen Bedingungen führt zu dem Haftungsausschluss bei Todesfall, Körper- oder Gesundheitsverletzung oder jeder anderen gesetzlichen Haftung, die durch Vereinbarung der Vertragsparteien nicht ausgeschlossen oder geändert werden kann.

12.7. Wir sind nicht für Anmeldungen oder Zahlungen von Steuer, Gebühren oder anderen Ausgaben, die aus Ihrer Anwendung des A-bons oder den Dienstleistungen aus diesen Allgemeinen Bedingungen hervorgehen, verantwortlich.

12.8. Wir übernehmen keine Verantwortung oder Verpflichtung im Falle, dass ein Webshop die Zahlung mit dem A-bon nicht akzeptiert oder für irgendwelche Versäumnisse der Webshops.

12.9. Wir haften nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt oder andere unvorhergesehene Umstände verursacht wurden, die außerhalb unserer Kontrolle liegen.

12.10. Obwohl wir uns bemühen, ständige Verfügbarkeit und Systemnachhaltigkeit zu sichern, können wir ständige Verfügbarkeit des A-bon-Systems nicht gewährleisten, vor allem die Verfügbarkeit von Vertriebsstellen oder Webshops.

12.11. Laut Artikel 33 Absatz 1 Unterabsatz 2 des Gesetzes über Zahlungsverkehr (Amtsblatt Narodne novine 66/18) sind wir nicht verpflichtet nachzuweisen, dass die Authentifizierung richtig aufgezeichnet und gebucht wurde und dass auf die Durchführung der Transaktion keine technische Störung oder ein anderer Mangel unseres Dienstes den Einfluss hatte. Wir sind ebenfalls nicht für die Durchführung nicht autorisierter Transaktionen und die Erstattung des Betrags nicht autorisierter Transaktionen, sowie für Gebühren bezüglich ausgeführter nicht autorisierter Transaktionen, falls zutreffend, verantwortlich. Die Bestimmungen von 42 bis 45 und der Artikel 46 Absatz 1, Absatz 2, Punkte 1, 2 und 4, sowie Absatz 4 im Teil, der sich auf betrügerisches Handeln bezieht und Absatz 5 des Gesetzes über Zahlungsverkehr werden nicht auf unser Vertragsverhältnis angewandt.

13. Datenschutz

13.1. Hiermit erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden, dass wir auf alle Daten, die Sie uns zur Durchführung unserer Dienstleistungen aufgrund dieser Allgemeinen Bedingungen zur Verfügung gestellt haben, zugreifen und sie bearbeiten und aufbewahren dürfen. Das beeinflusst nicht unsere Rechte und Pflichten aus dem Datenschutzgesetz.

13.2. Die genannte Zustimmung können Sie jederzeit durch die Kündigung des A-bons widerrufen. Wenn sie auf diese Weise ihre Zustimmung widerrufen, werden wir Ihre Angaben nicht mehr zu diesen Zwecken verwenden, aber wir können weiterhin die Daten zu anderen Zwecken verwenden, für die wir andere Rechtsgrundlagen haben, wie z.B., wenn wir gesetzlich verpflichtet sind, eine Transaktionsevidenz zu führen.

13.3. Informationen über die Rechtsgrundlage, Verfahren und dem Bearbeitungszweck persönlicher Daten, sowie alle anderen Informationen gemäß Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rats über Schutz einzelner Personen bezüglich Bearbeitung persönlicher Daten und freiem Lauf solcher Daten (Allgemeines Datenschutzgesetz) befinden sich auf der Website.

13.4. Damit unsere Website fehlerfrei funktionieren kann und wir sie zur Verbesserung Ihrer Sucherfahrung verbessern können, muss eine Mindestmenge an Informationen (Cookies) auf Ihrem Computer gespeichert werden. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Anwendung von Cookies zu. Durch das Ablehnen der Cookies können Sie auf der Seite weiterhin surfen, jedoch funktionieren einige ihrer Möglichkeiten nicht.

14. Übertragung des Vertragsverhältnisses

14.1. Wir sind berechtigt, die Rechte und Pflichten aus diesen Allgemeinen Bedingungen auf eine andere Handelsgesellschaft jederzeit zu übertragen. Darüber werden wir Sie mindestens 1 (einen) Monat im Voraus benachrichtigen.

14.2. Falls es dazu kommen sollte, wird das keinen Einfluss auf Ihre Rechte haben. In diesem Fall werden Sie 1 (einen) Monat Zeit haben und währenddessen können Sie einen Einspruch einlegen und den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen. Für weitere Informationen sehen Sie den Artikel 7 (Kündigung). In solchen Fällen berechnen wir keine Rücktauschgebühren.

14.3. Sie sind nicht berechtigt, Ihre Rechte und Pflichten aus diesen Allgemeinen Bedingungen auf Dritte zu übertragen.

15. Maßgebendes Recht

Diese Allgemeinen Bedingungen unterliegen dem kroatischen Recht unter der Zuständigkeit der kroatischen Gerichte, es sei denn, das Recht der Republik Österreich oder eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union erlaubt keine Einleitung eines Verfahrens in diesen Ländern.

16. Amtssprache für die Kommunikation

Die Amtssprache für die Kommunikation zwischen dem Herausgeber und dem Nutzer ist Deutsch, wobei auch auf anderen Sprachen kommuniziert werden kann, wenn beide Seiten einverstanden sind.

17. Inkrafttreten

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 15. Juni 2021 in Kraft.

Aircash d.o.o.